header

Efficiency matters

TEP Energy GmbH

Rotbuchstr. 68
CH-8037 Zürich
Tel.: +41 43 500 71 71
Fax: +41 43 500 71 79
martin.jakob@tep-energy.ch

TEP Energy GmbH

Technology - Economics - Policy

TEP Energy GmbH erbringt Forschungs- und Beratungsdienstleistungen im Themenbereich Energie und Gebäude unter technischen und ökonomischen Gesichtspunkten sowie unter dem Aspekt der Policy. TEP steht entsprechend für Technology, Economics und Policy.

Aus Sicht der Kunden analysiert TEP Energy die aktuellen und künftigen Herausforderungen durch Marktveränderungen, energiepolitische Vorgaben, Klimawandel und unternehmerische Zielsetzungen, um ihnen adäquate Lösungsstrategien aufzuzeigen. Die Kunden von TEP Energy sind Behörden, Energieversorger, Verbände und Firmenkunden aus dem Energie-, Dienstleistungs- und Gebäudebereich.

TEP Energy verfügt über ein vertieftes fachliches und methodisches Know how und über spezifische Tools. Zu diesen gehört zum Beispiel das INPSIRE Tool , die Modelle FORECAST und eLOAD sowie das Gebäudeparkmodell (GPM).

Zudem verfügt TEP Energy über ein breit abgestütztes Partner-Netzwerk, um bei Bedarf weitere Kompetenzen und Kapazitäten in Projekte einzubinden.

Energiewirtschaftlicher Strukturwandel, Marktveränderungen, Klimawandel und Verknappung der Energieressourcen sind Megatrends, welche grosse technische, ökonomische und energiepolitische Herausforderungen nach sich ziehen. Vor diesem Hintergrund bietet TEP Energy ihre Dienstleistungen in den Themenfeldern Technologie, Ökonomie und Politikanalysen im Energiebereich an.


Abgestützt auf ihren fundierten Erfahrungshintergrund liegen folgende thematischen Schwerpunkte im langfristigen strategischen Interessensbereich der TEP Energy: Energienachfrage, Energieeffizienz, Energiemodellierung, Energie in Gebäuden, Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen, Potenzialanalysen, Hemmnisanalysen, Konzeption, Bewertung und Umsetzung von Politikinstrumenten. Die einzelnen Themen werden jeweils unter technologischen, ökonomischen und energie- und umweltpolitischer Sicht beleuchtet.

Die Anzeichen für einen fortschreitenden Klimawandel und eine zunehmende Ressourcenknappheit, insbesondere des Erdölangebots, häufen sich. Gleichzeitig stehen die Elektrizitäts- und die übrige Energiewirtschaft in Europa und der Schweiz vor einer Erneuerungs- und Umstrukturierungsphase. Diese globalen und lokalen Veränderungen stellen eine grosse Herausforderungen für Unternehmen, Gebäudebesitzer, Privatpersonen sowie die Länder, Kantone, Städte und Gemeinden dar. Sie bieten aber auch Chancen für technische und organisatorische Innovationen sowie neue Geschäftsfelder. Von den Veränderungen betroffen sind zum einen die Energiewirtschaft, energieintensive Unternehmen, der Tourismus und zum anderen die Gebäude- und Wohnungswirtschaft inklusive der Vielzahl an privaten Gebäudebesitzern. Chancen entstehen für diese und insbesondere auch für die die Investitionsgüterindustrie, die Bauwirtschaft sowie für viele Dienstleistungsbranchen, darunter Engineering, Banken und Versicherungen.