header

Efficiency matters

Energienachfrage


Die künftige Entwicklung der Energienachfrage in Städten und Gemeinden in der Schweiz, in Europa und weltweit ist aus verschiedener Sicht von entscheidender Bedeutung:

  • aus Sicht der Gestaltung der künftigen Energieversorgung, namentlich der leitungsgebundenen Energieträger und der Energiewirtschaft mit Infrastrukturcharakter mit langen Re-Investitionszyklen
  • aus Sicht des Klimawandels, denn bei gleich bleibender oder gar steigender Nachfrage ist absehbar, dass mit angebotsseitigen Massnahmen allein die Herausforderungen nicht gemeistert werden können 

Die Entwicklung der Energienachfrage hängt von zahlreichen Einflussfaktoren ab. Dazu gehören

  • das Bevölkerungswachstum und die Wirtschaftsaktivität sowie zahlreiche davon abgeleitete quantitative Treiber
  • die Diffusion diverser Energieanwendungen
  • die Dynamik, gemessen in Erneuerungsraten und Re-Investitionszylen
  • die Entwicklung und die Diffusion der Energieeffizienz der spezifischen Energiekennwerte

TEP Energy betreibt und entwickelt Energiemodelle für verschiedene Nachfragesektoren und geographische Entitäten, welche den Einfluss der verschiedenen Faktoren strukturieren und quantifizieren. Beispiele sind die Modelle FORECAST und eLOAD sowie das Gebäudeparkmodell (GPM).

Zu den Assets der TEP Energy gehören vertiefte Kenntnisse und strukturierte Datensets zu Gebäuden, Heizsystemen, Gebäudetechnik wie Beleuchtungs-, Lüftungs- und Kühlanlangen, Elektrogeräten, Informations- und Kommunikationstechnologien u.a.